Audiodeskription


Eine Audiodeskription ermöglicht es, blinden Menschen eigentlich unkommentierte visuell wahrzunehmende Ereignisse wie Fußballspiele, Filme oder Theaterstücke zu verfolgen. In die Sprechpausen werden Kommentare eingefügt, die das, was gerade zu sehen ist, knapp und präzise beschreiben.

Audiodeskription wird auch zur Objekt- und Bildbeschreibung herangezogen. Ein blinder Autor arbeitet die Beschreibungen gemeinsam mit einem sehenden Kollegen aus oder ist mindestens an der Endredaktion beteiligt.

Seit 2013 arbeite ich als Autorin in der Audiodeskription, gemeinsam mit sehenden Kollegen, u. a. für das Bayerische Fernsehn, das Schweizer Fernsehn und arte. Weiterhin war ich in die Beschreibung diverser Kinofilme eingebunden. 2016 haben meine Kollegin Karola Schweinbeck und ich den Deutschen hörfilmpreis für die Beschreibung des Films „45 Years“ erhalten.